Rinaldo® Displaykarton mit 20 Riegelbörsen mit dem Protecto®RFIID/NFC Blocker Schutz im Hoch- und Querformat aus Rind-Nappaleder

Art.Nr. D207

Gewicht 0,11 KG

Marke:

Sofort versandfähig, ausreichende Stückzahl

Rinaldo® Displaykarton mit 20 Riegelbörsen mit dem Protecto®RFIID/NFC Blocker Schutz im Hoch- und Querformat aus Rind-Nappaleder

  • Rinaldo® Besonders preiswert!
  • Displaybox mit Riegelbörsen im Hoch- und Querformat
  • Wenn Sie diese Börse haben, können Ihre Kreditkartendaten nicht mehr von fremden Personen ausgelesen werden, wenn die Börse zugeklappt ist!
  • Ihre Kreditkarten sind ab jetzt 100% sicher!
  • Platz für bis zu 10 Kreditkarten
  • 1 transparentes Fenster für Bilder, Tickets, etc.
  • 2 Fächer für den alten Personalausweis
  • Doppeltes Reißverschlussfach
  • Unterteiltes Banknotenfach  
  • NEU: Großes Expressfach auf der Rückseite für Tickets, Fahrscheine, Parkscheine, Einkaufszettel und alles was man unterwegs schnell braucht!
  • 20er- Display-Box
  • Farben / Hochformat: Je 2x Weinrot, Dunkelbraun, Dunkelblau, Aubergine, Schwarz, Querformat: 7x Schwarz, 3x Dunkelbraun
  • Glattes, naturbelassenes Rindsleder
 
ACHTUNG: Bitte geben Sie bei Ihrer Bestellung die Stückzahl der Ledergeldbörsen an, d.h. 20 Stück für eine Box!
 
Diese Geldbörse hat einen eingebauten 100% Schutz vor dem Auslesen der Daten von dem in der Börse befindlichen Kreditkarten. Der Schutz funktioniert nur, wenn die Börse zugeklappt ist. Jeder hat gerne die Kontrolle darüber, wem er welche Daten über sich preisgibt, doch moderne Datenerfassungsmethoden machen es einem immer schwieriger, den Überblick zu behalten. Eine dieser Methoden, die immer verbreiteter wird, sind RFID-Chips, die sich inzwischen auf den meisten Kreditkarten befinden. Sie können ausgelesen werden, ohne dass dies bemerkt wird. Natürlich können die Chips trotzdem ausgelesen werden, wenn es gewollt ist. Dazu muss die entsprechende Karte aus der Börse genommen werden oder die Geldbörse aufgeklappt werden- Was ist RFID: RFID ist die Abkürzung für Radio Frequency Identification (Funk-Frequenz-Identifizierung). Das Auslesen der Chips funktioniert so: Das Lesegerät sendet auf einer bestimmten Frequenz und verursacht dadurch eine Induktion im Chip, der so auch ohne Batterie seine Identifikationsnummer an das Lesegerät senden kann. Da der Lesevorgang über Funk vonstatten geht, geschieht er meistens unbemerkt.

Dieser Onlineshop verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.